Städtetrip nach London

Unser Trip nach London war ein tolles, eindrucksvolles Erlebnis. Die nach Paris zweitgrößte Stadt Europas pulsiert Tag und Nacht und erstickt dabei leider im Verkehr. Daher kann nur jedem geraten werden, die Subway, Busse und Schiffe zu nutzen. In London ist es besonders spannend zu sehen, wie ultra Modernes neben Traditionellem existiert und funktioniert. Dass die Engländer ein besonderes Verhältnis zu ihrer Tradition haben, ist bekannt. Besonders in London sieht man natürlich viele dieser weltbekannten Gebäude und Institutionen. In deren Nähe spürt man auch, welche Macht und Einfluss Großbritanien einst hatte. Daneben ist es natürlich eine phantastische Einkaufsstadt, sie hat eine unübersehbare Vielfalt an Bars und Restaurants in denen man die Zeit vergessen und genussvoll speisen und trinken kann und man kann sich tage- und wochenlang in tollen Museen aufhalten. Insgesamt muss man also mehrfach kommen, denn an wenigen Tagen läßt sich natürlich nur ein oberflächlicher Eindruck gewinnen. Unsere Geldbörsen. Geldbeutel und Accessoires waren auch stets dabei.

Außerdem fanden wir bemerkenswert, wie höflich und zuvorkommend man meist miteinander umgeht. Man wartet aufeinander, wer zuerst gekommen ist, geht auch als erster ( in Deutschland keineswegs mehr selbstverständlich ), man bietet auch in einem überfüllten Bus älteren Menschen einen Platz an und man ist einfach nett zueinander. Dass wir dies so besonders fanden, zeigt uns auch, wie sehr wir das manchmal in unserer Heimat vermissen. Das klingt vielleicht spießig, aber es macht das Zusammenleben in einer Großstadt einfach viel einfacher.